Prävention sexualisierter Gewalt im Verband

Jugendschutz

Als Sportverband mit über 40% an Kindern und Jugendlichen sind wir uns der besonderen Verantwortung im Umgang mit den uns anvertrauten jungen Menschen bewusst. Sie sollen sich in unserem Verband wohl fühlen und geschützt vor Gewalt in jeglicher Form Sport treiben und ihre Persönlichkeiten entwickeln können.

Der Bayerische Rollsport- und Inline- Verband will intern und extern für das Thema Kinderschutz sensibilisieren.

Die Prävention von sexualisierter Gewalt ist in der Satzung des DRIV e.V. und der Jugendordnung festgeschrieben (Satzung DRIV § 2, Abs. 2, Jugendordnung § 2, Abs. 6). Auch ist die Unterzeichnung des Ehrenkodex für die Trainer bereits gängige Praxis.

Die Umsetzung weiterer Maßnahmen erfolgt sukzessive und liegt im Verantwortungsbereich des Bayerischen Rollsport- und Inline Verband und der Deutschen Rollsport und Inline Jugend (DRIJ).

hier können sie unseren Ansprechpartner persönlich per Mail kontaktieren:

psg@briv-rollsport.de

Links zum Thema Prävention sexualisierte Gewalt:

Dokumente:

Bei Fragen zum Thema, Unsicherheiten und im Verdachtsfall können folgende Personen kontaktiert werden:

Ingrid Abo Shawish (Ansprechpartnerin für das Thema Prävention sexualisierter Gewalt)

bei thematischen Fragen und Verdachtsmomenten:

Sirje Frenzel (Jugendsekretärin DRIJ)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.